Dies ist das Archiv der Website des Aktionsbündnis gegen geschlossene Unterbringung bis März 2014. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.geschlossene-unterbringung.de

Pfad: Startseite > Ressourcen > Texte / Aufsätze

 
Startseite Suchen Druckansicht Schrift verkleinern imagemap

Texte / Aufsätze

1-10 | 11-20 | 21-30 | 31-36

Dateidownload | Mai 2002 | Helga Treeß, Thomas Lamm

Fortschritt statt Rückschritt in der Kinder- und Jugendhilfe
Eckpunkte für notwendige fachliche Reformen

Die Auseinandersetzung mit der Delinquenz im Kindes- und Jugendalter hat vor allem in der öffentlichen Debatte dazu geführt, dass Kinder und Jugendliche oft unter einen "Generalverdacht" betrachtet werden. mehr


Dateidownload | Mai 2002 | Norbert Struck

Die GU von Kindern und Jugendlichen in der Jugendhilfe ist nach wie vor keine Lösung

Jugendhilfe ist auch für straffällig gewordene Kinder und Jugendliche zuständig. Sie muß diese Zuständigkeit aber unterstützend und nicht strafend/einsperrend wahrnehmen. Thesen zur Diskussion um die geschlossene Unterbringung. Plädoyer für mehr sozialräumliche Vernetzung von Hilfsangeboten und die Wahrung der Beteiligungsrechte von Kindern und Jugendlichen. Erschienen im FORUM für Kinder- und Jugendarbeit. mehr


Dateidownload | Mai 2002 | Harry Hubert

Geschlossene Unterbringung als pädagogisches Konzept?
Alter Wein in neuen Schläuchen

Es herrscht wieder einmal Wahlkampf und so kann es nicht ausbleiben, dass lautstark auch politisch rechte bis erzreaktionäre Trommeln gerührt werden. Während sich eine hochrangig besetzte Experten-Kommission unter der Führung der Deutschen Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen e.V. (DVJJ) dieser Tage für eine weitreichende Liberalisierung des Jugendstrafrechts einsetzt und energisch eine radikale Novellierung des Jugendgerichtsgesetzes (JGG) fordert, will der Hamburger Senat mit großer Anstrengung das Rad der Geschichte der Pädagogik und Jugendhilfe zurückdrehen und 90 Heimplätze für eine geschlossene Unterbringung (GU) einrichten. mehr


Dateidownload | September 2001

Alternativen zur Geschlossenen Unterbringung von Kindern und Jugendlichen in der Jugendhilfe
Positionen und Empfehlungen des Landesjugendhilfeausschusses des Landes Brandenburg

Der Landesjugendhilfeausschuss des Landes Brandenburg will mit den vorliegenden Positionen einen Beitrag zur Versachlichung der Diskussion über diese hochkomplexe Thematik leisten und Empfehlungen für die Politikerinnen und Politiker, die örtlichen Jugendhilfeausschüsse und die weitere Fachöffentlichkeit geben. mehr


Text | August 2001

"Was tun mit den 'Schwierigen'"?
Erklärungs- und Handlungsansätze der Kinder- und Jugendhilfe im Umgang mit "schwierigen" Kindern und Jugendlichen

Die Frage danach, was man mit ’besonders schwierigen’ jungen Menschen tun soll, bewegte die öffentlichen Erzieher solange es diese Aufgabe als staatlich organisierte Veranstaltung gibt. Die Antworten der letzten 200 Jahre variieren. mehr


Dateidownload | Sonnabend, 26 Februar 2000 | Prof.Dr.Ulrich Paetzold, Steffen Lachmann

Gutachten zur geschlossenen Unterbringung "schwierigster" Kinder und Jugendlicher aus dem Land Brandenburg
Fallanalysen aus den Jahren 1997 -1999

Im Auftrag des Landesjugendamtes Brandenburg. Das Gutachten beschäftigt sich mit der Frage, weshalb Kinder und Jugendliche aus dem Land Brandenburg geschlossenen untergebracht wurden. Hauptzielrichtung der Untersuchung wird dabei sein, mögliche Unterscheidungskriterien zwischen der geschlossenen Unterbringung in einer Kinder-und Jugendpsychiatrie und einer geschlossenen Unterbringung im Bereich der Jugendhilfe herauszuarbeiten. mehr

1-10 | 11-20 | 21-30 | 31-36