Dies ist das Archiv der Website des Aktionsbündnis gegen geschlossene Unterbringung bis März 2014. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.geschlossene-unterbringung.de

Pfad: Startseite > Presse

 
Startseite Suchen Druckansicht Schrift verkleinern Schrift vergrößern imagemap

Presse

zum Anfang | ... | 51-60 | 61-70 | 71-80 | 81-90 | 91-100 | ... | zum Ende

Pressebericht | Montag, 15. Juli 2013 | Hamburger Abendblatt

Haasenburg: Jungen bestätigen Misshandlungsvorwürfe
Jugendheim

Zwei von drei ausgerissenen Jungen sind in ein Heim zurückgekehrt und haben ihre Vorwürfe gegenüber Behörden bestätigt. Ein 16-Jähriger gilt weiter als vermisst. mehr


Pressemitteilung | Sonntag, 14. Juli 2013 | Bela Rogalla, Landessprecher DIE LINKE Hamburg

Haasenburg - Hamburger Sozialbehörde verbreitet offenbar Falschmeldungen

Der NDR berichtete am Freitag, den 12. Juli 2013, um 19.30 Uhr, im Hamburg Journal, dass der Junge aus Hamburg nach Angaben seines Rechtsanwalts Rudolf von Bracken weiter zu seinen Aussagen steht. mehr


Pressebericht | Sonntag, 14. Juli 2013 | Hamburger Abendblatt | Oliver Schirg

Haasenburg-Heime: Hamburg richtet Kommission ein
JUGENDKRIMINALITÄT

Die fünf Mitglieder der Aufsichtskommission werden am 23. Juli berufen. Sie werden freien Zugang zu allen Haasenburg-Heimen haben und Berichte an die Bürgerschaft erstellen. mehr


Pressebericht | Freitag, 12. Juli 2013 | Hamburger Abendblatt |Sascha Balasko

Kriminologe Pfeiffer gegen geschlossene Unterbringung
EXPERTE

Der Leiter des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen fordert, die Jugendlichen in Pflegefamilien unterzubringen. Dies sei effektiver und günstiger. mehr


Pressebericht | Donnerstag, 11. Juli 2013 | Hamburger Abendblatt | Dania Maria Hohn

Haasenburg: Wer flüchten will, wird eingesperrt
Reportage

Ein Besuch in dem umstrittenen Kinder- und Jugendheim in Brandenburg, in dem auch zwei kriminelle Jugendliche aus Hamburg leben. Die Erzieher lassen die Jugendlichen nicht aus den Augen. mehr


Pressebericht | Donnerstag, 11. Juli 2013 | Hamburger Abendblatt

Nimmt Jugendlicher aus Hamburg die Vorwürfe zurück?
Haasenburg-Heime

Einer der Jugendlichen soll die Anschuldigungen gegen den Betreiber von Kinder- und Jugendheimen in Brandenburg zurückgenommen haben. Befragungen sollen Klarheit bringen. mehr


Pressebericht | Donnerstag, 11. Juli 2013 | Berliner Morgenpost | U. Keseling, Gudrun Mallwitz

Debatte um geschlossene Jugendheime entbrennt neu
Fall Haasenburg

Gefesselt, gedemütigt, verletzt: In den Brandenburger Jugendheimen der Haasenburg sollen Kinder und Jugendliche misshandelt worden sein. Die Fälle haben eine neue Grundsatzdebatte angestoßen. mehr


Pressebericht | Mittwoch, 10. Juli 2013 | Stern

Heime dürfen keine neuen Jugendlichen aufnehmen
Vorwürfe gegen Haasenburg

Zwei Jugendliche sind zurück, doch Fragen bleiben. Wurde in den Heimen des Heimbetreibers Haasenburg im großen Stil misshandelt? Neue Kinder und Jugendliche dürfen zurzeit nicht eingewiesen werden. mehr


Pressebericht | Mittwoch, 10. Juli 2013 | Hamburger Abendblatt

Weiterer Hamburger Jugendlicher zurück in umstrittenem Heim

Der Hamburger SPD-Vorsitzende Andreas Dressel will die Hamburger Kinder aus den Brandenburger Haasenburg-Heimen nicht vorschnell zurückholen. Die SPD wolle, dass aufgeklärt und aufgearbeitet werde. mehr


Pressebericht | Mittwoch, 10. Juli 2013 | Hamburger Abendblatt | Oliver Schirg

Jugendliche Intensivtäter - letzter Ausweg: einschließen

Experten schätzen, dass es rund 300 jugendliche Intensivtäter in Hamburg gibt. Bevor ein junger Mensch aber in einem geschlossenen Heim untergebracht wird, gibt es ein ganzes Bündel von Hilfsmaßnahmen. mehr

zum Anfang | ... | 51-60 | 61-70 | 71-80 | 81-90 | 91-100 | ... | zum Ende